Ist das alles für dich? – Von der Angst, in der Öffentlichkeit zu essen

Jahrelang habe ich versucht zu vermeiden, in der Öffentlichkeit zu essen. Vor allem „ungesunde“ und fettige Lebensmittel, Süßes und Knabbereien waren Tabu. Ständig saß mir ein Teufelchen auf der Schulter, das mir argwöhnisch ins Ohr flüsterte: „Was sollen die Leute denn denken, wenn so eine Dicke ein Eis isst? Hat die nicht schon genug gefressen?“

Dicke Mädels, lasst euch fotografieren!

Dieser Aufruf richtet sich natürlich auch an jeden anderen, denn so schön und jung wie heute werden wir nie mehr sein. Aber in erster Linie möchte ich die dicken Mädels ansprechen, weil ich selbst eines bin und weiß, mit wie vielen Selbstzweifeln man bei so einer körperlich-konstruktiven Tätigkeit wie dem Fotografiertwerden kämpfen kann. Das Ganze