6 Vorurteile über Curvy Sex, die du ab sofort vergessen kannst

6 Vorurteile über Curvy Sex, die du ab sofort vergessen kannst


Gastbeitrag von Jessica von Lustlaut

Sex ist nur was für schlanke, junge Menschen. So jedenfalls sieht häufig die Onlinewelt aus. Und auch in der analogen Welt wird Sexyness stets mit Schlankheit und Jugend gleichgesetzt. Gerade in der Werbung. Doch so ist die Realität nicht. Wahrheiten und Vorurteile über Curvy Sex.

Sex ist nur was für schlanke, junge Menschen. So jedenfalls sieht häufig die Onlinewelt aus. Und auch in der analogen Welt wird Sexyness stets mit Schlankheit und Jugend gleichgesetzt. Gerade in der Werbung. Doch so ist die Realität nicht. Wahrheiten und Vorurteile über Curvy Sex.

Jeder Mensch hat ursprünglich das Bedürfnis nach Nähe, Liebe und (bis auf die Asexuellen) Sex. Vieles wird uns abtrainiert oder anerzogen. Es ist jedoch ein Grundbedürfnis, das leider noch zu oft mit Scham verbunden ist. Dabei ist es nicht nur Teil unserer Persönlichkeit, sondern auch eine unerschöpfliche Kraft- und Glücksquelle. Keine andere körperliche Betätigung (mit Ausnahme vielleicht von Extremsportarten) schüttet so viel Dopamin aus wie die sexuelle Vereinigung zwischen zwei oder mehr Menschen.

Warum sollten dicke Damen nicht auch genießen dürfen? Lass uns also endlich mal über kurvigen Sex reden - und dabei mit Vorurteilen über Curvy Sex und Übergewichtige aufräumen, die unbewusst in unseren Köpfen rumspuken und uns leider zu oft davon abhalten, entspannt mit unserer ureigenen Sexualität umzugehen.

Vorurteil #1: Niemand findet eine dicke Frau im Bett attraktiv

Natürlich kann eine dicke Frau nicht anziehend wirken in einer Welt, deren äußerer Schein wichtiger ist als die innere Einstellung. Auf Datingplattformen wird man auch gerne mal als Notlösung angesehen und hat dann bitte selbst keinen Anspruch mehr zu stellen, weil man ja nichts „bieten“ kann (→ Ich bin zu dick, um einen Partner zu finden).

Tatsache ist: Es gibt sehr viele Frauen und Männer, denen die Figur ziemlich egal ist, solange man seinen Körper mag und pflegt. Und ja, es gibt Menschen, die nur mit schlanken Partnern ins Bett wollen. Aber auch welche, die total auf große weibliche Rundungen stehen. Das können leider aber nicht alle zugeben, da sie ganz gerne von der Gesellschaft als „Perversling“ oder „Fetischist“ bezeichnet werden (→ 3 Typen, auf die jede übergewichtige Frau beim Onlinedating trifft).

Du hast es also gar nicht nötig, dich mit Menschen abzugeben, für die du gerade noch gut genug für einen Quickie bist. Es gibt genug Männer und Frauen, die dich auch mit deinen Rundungen gerne (hart) nehmen.

Vorurteil #2: Dicke Frauen sind unbeweglich im Bett

Kurvige Frauen werden gerne stigmatisiert als faul, unbeweglich und verfressen. Da können sich viele gar nicht vorstellen, dass man sich auch mit mehr Bauch und Po gut bewegen kann und theoretisch jede Sexstellung möglich ist. Praktisch hängt das von den anatomischen Gegebenheiten beider Partner ab, was jedoch bei schlanken Menschen genauso ist.

Bestes Beispiel für bewegliche Frauen ist die noch junge Curvy-Yoga-Bewegung, wo uns kurvige Frauen beweisen, wie beweglich jeder Mensch sein kann (→ Curvy Yoga – dein Weg zu Body Positivity). Abgesehen davon: Es gibt viele akrobatische Sexstellungen, mit deren Verrenkungen man nicht mehr als eine Minute Spaß hat. Sex soll Freude bereiten und keine olympiareife Performance liefern!

Vorurteil #3: Man kommt ja gar nicht richtig an die „Hot Spots“ ran

Manchmal zweifle ich ja wirklich an der Intelligenz von Menschen (oder eigentlich oft). Wieso sollte man bei einer dicken Dame nicht überall rankommen? Wir sind anatomisch genauso wie eine schlanke Frau aufgebaut - nur mit mehr Polsterung außen rum. Ja, dicke Schenkel muss man etwas weiter spreizen und einfach hochheben und im Stehen vögeln wird meist nicht möglich sein (außer du lachst dir einen Gewichtheber* an).

Man muss - wie immer beim Sex - austesten und sehen, was funktioniert und was nicht. Wer aber nicht auf den Kopf gefallen und kreativ ist, wird im Bett damit kein Problem haben.

Vorurteil #4: Dicke Frauen sind unhygienisch und schwitzen schneller

Ja, ich grabe tief im Vorurteilssandkasten, aber irgendwie taucht dieses Vorurteil rund um Curvy Sex ständig auf (→ Schubladendenken – Warum denken wir in Schubladen?).

Wie oft sich jemand duscht, hängt natürlich nicht vom Körperumfang ab. Das persönliche Hygieneempfinden ist mehr Geschmackssache und hängt auch immer von der Ernährung, Bewegung und Umwelteinflüssen ab. Wir Menschen haben zudem einen natürlichen Körpergeruch, der auch nicht ständig durch exzessives Waschen, Deo, Parfum und Co. übertüncht werden muss!

Wie stark jemand schwitzt, ist in seinen Genen festgeschrieben. Klar, in den Stellen unter der Brust oder anderen Speckrollen sammelt sich der Schweiß, was bei ausreichender Hygiene dennoch kein Problem ist (→ 10 wirksame Mittel gegen das Schwitzen unter dem Busen). Frischer Schweiß ist meist angenehm, wenn man das Gegenüber riechen kann. Wer beim Sex darauf achtet, nicht zu schwitzen, macht eh etwas falsch.

Vorurteil #5: Die Angst vor dem Erdrücken

Hast du einen schlanken Partner* machst du dir vielleicht darüber Gedanken, ob dein Gewicht ihn erdrücken könnte. Solange du nicht mit vollem Körpergewicht auf seiner Brust liegst (was bei einer schlanken Dame aber auch schon zu Atemnot führt), sehe ich da kein Argument. Auch Facesitting ist kein Problem, wenn man auf die Signale seines Partners* achtet.

Ja, man spürt das Gewicht einer molligen Frau. Aber genau das genießen auch viele Männer und Frauen.

Vorurteil #6: Man hat keine Ansprüche zu stellen als übergewichtige Frau

Wenn man dick ist, fällt man eh schon aus dem gesellschaftlichen Rahmen (→ Gefängnis der Schönheitsideale). Für manche Menschen ist es sehr schwierig nachzuvollziehen, warum man dann selbst Ansprüche an das Gegenüber stellt. Da klingt wieder dieses „sei froh, wenn du überhaupt was abbekommst“ mit.

Jeder* darf entscheiden, was er* attraktiv und sexy findet. Dafür musst du dich nicht rechtfertigen. Es soll auch dicke Frauen geben, die sich ausschließlich schlanke und jüngere Partner suchen. Na und? Das muss nicht jedem gefallen, aber es ist ihre Entscheidung.

Vergiss Vorurteile über Curvy Sex

Vorurteile über Curvy Sex können im wahrsten Sinne schwer wiegen. Dicke Frauen können genauso sinnlich und begehrenswert sein wie alle anderen auch. Nur: Trauen wir uns auch, es auch zeigen?

Mit deiner Selbstsicherheit fängt es an (→ Selbstbewusst trotz Übergewicht? Das geht!). Trage doch mal den roten Lippenstift tagsüber und entscheide dich für ein figurbetontes Kleid (→ 5 Tipps, wie du zur Plus-Size-Fashionista wirst). Zeige die sexy Frau, die in dir steckt!

Und merke: Du kannst es eh nicht allen recht machen. Es ist dein Leben, dein Körper und deine Lust. Du weißt am besten, was dir gut tut und darum genieße – frei und wild (→ Warte nicht auf schlanke Zeiten).

Liebe dich. Und deine Lust.

Jessica von Lustlaut Unterschrift

Wie sind deine Erfahrungen mit Curvy Sex als dicke Frau oder mit einem dicken Partner*? Diskutier mit ↓

Porträt von Jessica von Lustlaut

 

Jessica ist Bloggerin und Coach auf Lustlaut. Mit ihrer Webseite möchte sie runden Frauen zu mehr Selbstsicherheit und Freude am Sex und ihrem Körper verhelfen. Ihr Ziel ist es, dass alle Körperformen akzeptiert werden und Sex frei und schamlos ausgelebt werden darf. Für einen entspannteren Umgang mit uns selbst und in der Gesellschaft.

Möchtest du auch einen Gastbeitrag bei Marshmallow Mädchen veröffentlichen? Hier findest du alle Informationen dazu.

Titelfoto: AllGo on Unsplash

Liebesbrief für dich!

Beginne deine Reise zu Selbstliebe, Körperakzeptanz und einem zufriedenen und ausgewogenen Leben - jetzt!

Jeder Marshmallow Liebesbrief enthält lebensverändernde Inspirationen, Tonnen an Body Positivity und jede Menge liebe Worte (die du verdient hast!).

Direkt nach deiner Bestätigung erhältst du eine Willkommensmail. Die Marshmallow Liebesbriefe erscheinen einmal monatlich und versorgen dich mit Inspirationen und Tipps rund um die Themen Body Positivity und Selbstliebe, Informationen zu Marshmallow Mädchens monatlichen Geschenken sowie Hinweisen zu Produkten und Angeboten von Marshmallow Mädchen und ab und an auch passenden Angeboten von Dritten. Darüber hinaus erhältst du gelegentlich gesonderte Benachrichtigungen über neue kostenlose und kostenpflichtige Produkte und Angebote von Marshmallow Mädchen.

Datenschutzerklärung

Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail widerrufen. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur verwendet, um dich persönlich anzusprechen. Der Mailversand sowie statistische Auswertungen werden durch den Newsletter-Anbieter ConvertKit mit Serverstandort in den USA im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung und dem EU-Privacy-Shield vorgenommen. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Powered by ConvertKit

Der Body-Positivity-Adventskalender: 24 body-positive Impulse

Bleib im Gleichgewicht mit 24 body-positiven Impulsen und Strategien für die Adventszeit!


Rund um Weihnachten haben Body Shaming und Food Shaming Hochkonjunktur: verlockende "Sünden", schlechtes Gewissen, bewertende Verwandte, Kommentare über Essverhalten und Figur. Für Menschen, die mit ihrem Körperbild Probleme haben, ist Weihnachten nicht unbedingt die schönste Zeit des Jahres, sondern mit Ängsten rund um Essen, Gewichtszunahme und soziale Verpflichtungen verbunden.


Marshmallow Mädchen schenkt dir das Gegenmittel: Freu dich vom 1. bis 24. Dezember täglich über eine Mail mit einem body-positiven Impuls zu den Themen:

  • Body-positiv durch die Adventszeit
  • Körpergefühl und Essstörung in der Weihnachtszeit
  • Weihnachtsleckereien ohne schlechtes Gewissen genießen
  • Kein Body Shaming am Familientisch
  • Mit Gewichtszunahme in der Weihnachtszeit umgehen

Mehr erfahren


Datenschutzerklärung

Direkt nach deiner Bestätigung erhältst du eine Begrüßungsmail, vom 1. bis 24. Dezember täglich eine Mail mit Impulsen, Strategien und kostenlosen Angeboten. Der Body-Positivity-Adventskalender ist kostenlos. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail widerrufen. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur verwendet, um dich persönlich anzusprechen. Der Mailversand sowie statistische Auswertungen werden durch den Newsletter-Anbieter ConvertKit mit Serverstandort in den USA im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung und dem EU-Privacy-Shield vorgenommen. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Powered by ConvertKit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.