Was ist Body Neutrality? – Eine Definition

Body Neutrality ist quasi die kleine Schwester der Body Positivity. Sie ist ebenso ein Zwischenschritt zur Body Positivity wie sie auch eine Seite der Body Positivity bildet. Vor allem aber ist Body Neutrality ein Ansatzpunkt, wenn du deinen Körper nicht lieben kannst.Body Neutrality ist quasi die kleine Schwester der Body Positivity. Sie ist ebenso ein Zwischenschritt zur Body Positivity wie sie auch eine Seite der Body Positivity bildet. Vor allem aber ist Body Neutrality ein Ansatzpunkt, wenn du deinen Körper nicht lieben kannst.Ein Kritikpunkt, der in Diskussionen über Body Positivity  (→ Was ist Body Positivity?) immer wieder auftaucht, ist, dass das Konzept in einer Gesellschaft, die ohnehin auf Körperlichkeit fokussiert ist, dem Körper eine zentrale Rolle zuspricht. Zudem ist das Ziel der Body Positivity, positive Gefühle für seinen eigenen Körper zu empfinden, für viele Menschen nicht vorstellbar oder schlichtweg nicht erreichbar. Wenn du glaubst, deinen Körper nicht lieben zu können, dann kann Body Neutrality dich auffangen.

Was ist Body Neutrality?

Das Ziel von Body Neutrality ist es, dass du deinem Körper neutral gegenüberstehen kannst. Er ist nicht gut, er ist nicht schlecht, er ist einfach da.Auf diese Weise lenkt das Konzept der Body Neutrality den Fokus weg vom Körper und entzieht sich der Diskussion um Schönheits- und Gesundheitsideale vollkommen (→ Ich bin body-positive, aber…). Dein Körper ist keine Dekoration und muss auch von niemandem – nicht einmal von dir – als schön wahrgenommen werden. Er ist dein Vehikel, die Hülle für deinen Geist. Nicht mehr und nicht weniger.

Body Neutrality als Zwischenstation zu Body Positivity

Für viele ist Body Neutrality eine Station auf dem Weg zur Body Positivity, ein Zwischenschritt, der das Sprungbrett zu einem positiven Körpergefühl bildet.Wenn du body-neutral bist, dann errreichst du zunächst einen Punkt, an dem du deinen Körper neutral, also ohne negative Gefühle betrachtest. Body Neutrality ist also quasi der Zustand zwischen Körperhass und Körperliebe. Aus diesem Gefühl der Neutralität kannst du Stück für Stück Freude am eigenen Körper entwickeln und ein positives, vielleicht sogar liebevolles, Körperbild erreichen (Body Positivity).

Body Neutrality als Ziel

Doch Body Neutrality sollte nicht nur als Zwischenstation auf dem Weg zur Body Positivity verstanden werden. Body Neutrality kann auch ein eigenständiges Körperziel sein.Es ist nicht deine Schuld, wenn dir Body Positivity vollkommen utopisch erscheint. Wenn du weißt, dass du niemals in den Spiegel schauen und dabei positive Gefühle für deinen Körper empfinden wirst (→ 10 body-positive Motivationssprüche). Vielen Menschen geht es so.Körper- und Selbsthass können sehr tief in der Seele verankert sein und schwere seelische Verletzungen herbeigeführt haben, die nicht ohne Weiteres zu reparieren sind. Deshalb ist es vollkommen in Ordnung, wenn du darauf hinarbeitest, dich davon einfach nicht zerfressen zu lassen und einen neutralen Umgang bzw. ein Egal-Gefühl deinem Körper gegenüber anstrebst (→ Ich will nicht abnehmen).

Body Neutrality als Schwester der Body Positivity

Die Grenzen zwischen Body Neutrality und Body Positivity sind fließend. In meinem Fall war es beispielsweise so, dass erst mit der Body Positivity die Body Neutrality kam. Ich spreche im Zusammenhang mit Body Positivity ungern von Selbstliebe, denn in meinem Verständnis ist es nicht nötig, seinen Körper zu lieben, um ihm positiv gegenüberzustehen (→ Was Body Positivity nicht ist). Selbstliebe geht für mich auch weit über den Körper hinaus. Body Positivity heißt für mich deshalb, mit seinem Körper im Reinen zu sein und einen bedürfnisorientierten, freundlichen und liebevollen Umgang mit ihm zu pflegen (→ 6 inspirierende Bücher über Body Positivity).Es gab eine Zeit, in der ich mich gehasst und ständig abfällig mit mir selbst geredet habe. Ich war nie zufrieden mit meinem Aussehen, aber meine Gedanken kreisten ständig darum – wie hässlich ich war, was die Leute dachten, wenn sie mich sahen. Nachdem ich mich lange Zeit tiefgehend mit meinem Körper beschäftigt und mit ihm Frieden geschlossen hatte, wurde er plötzlich unwichtiger in meinem Denken. Heute habe ich Spaß an meinem Körper (Body Positivity), aber oftmals ist mir mein Aussehen auch vollkommen egal (Body Neutrality) (→ Wie ich lernte, dick und selbstbewusst zu sein).Wenn du mehr über Body Neutrality und Body Positivity erfahren und Unterstüzung auf deinem Weg zum selbstbewussten Ich bekommen möchtest, dann melde dich für die kostenlosen → Marshmallow Liebesbriefe an.

Was bedeutet Body Neutrality für dich? Diskutier mit ↓

Titelfoto: Gratisography

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Du kannst Marshmallow Mädchens Arbeit unterstützen.

Sharing is caring

Wirf etwas in den Hut

Gönn dir die kostenlosen Marshmallow Liebesbriefe!

Body Positivity frei Haus | jeden Monat | gratis für dich