Problemzonen kaschieren? Funktionale Bademode für große Größen

Problemzonen kaschieren? Funktionale Bademode für große Größen


Fashion

Fühlst du dich unwohl in Badeanzug oder Bikini, weil du dick bist? Speziell deinen Bauch, die Oberschenkel, Hüften und Oberarme möchtest du am liebsten als Problemzonen kaschieren? Dafür gibt es erstens keinen Grund und zweitens jede Menge Lösungen. Marshmallow Mädchen hat für dich Inspirationen und Empfehlungen rund um funktionale Bademode für große Größen gesammelt, die die "klassischen Problemzonen" in den Hintergrund treten lässt und dir dabei hilft, dich am Strand und im Schwimmbad in deinem Körper wohlzufühlen.

Fühlst du dich unwohl in Badeanzug oder Bikini, weil du dick bist? Speziell deinen Bauch, die Oberschenkel, Hüften und Oberarme möchtest du am liebsten als Problemzonen kaschieren? Dafür gibt es erstens keinen Grund und zweitens jede Menge Lösungen. Marshmallow Mädchen hat für dich Inspirationen und Empfehlungen rund um funktionale Bademode für große Größen gesammelt, die die "klassischen Problemzonen" in den Hintergrund treten lässt und dir dabei hilft, dich am Strand und im Schwimmbad in deinem Körper wohlzufühlen.

Problemzonen kaschieren mit Bademode

Lass dir erst einmal gesagt sein, dass Marshmallow Mädchen weder an "Problemzonen" noch an das Konzept des Kaschierens glaubt. An deinem Körper gibt es nichts, was ein Problem wäre oder versteckt werden müsste. Was hingegen sehr wohl wahrscheinlich ist, ist, dass dir im Laufe deines Lebens eingeredet wurde, bestimmte Stellen deines Körpers wären nicht okay. Auch wenn wir hier gemeinsam daran arbeiten, solche falschen Glaubenssätze zu überwinden (→ Body-positiv leben: Negative Glaubenssätze erkennen und auflösen), ist es dennoch ein logisch nachvollziehbares Gefühl, wenn du das Bedürfnis hast, "Problemzonen" zu kaschieren.

Wenn du bereit bist, dich in Badeanzug oder Bikini zu zeigen, dann hast du womöglich schon einen großen Schritt getan, denn viele dicke Frauen trauen sich überhaupt nicht, an den Strand oder ins Schwimmbad zu gehen (→ Wo sind all die Dicken hin? | Übergewicht im öffentlichen Raum). Deshalb lass uns am besten auch gleich das Konzept des Kaschierens überdenken. Denn "kaschieren" heißt "Mängel überdecken". Das Wort kommt vom Lateinischen "coactare", was "mit Gewalt zwingen" oder "zusammendrücken" bedeutet. Eine sinnvollere Beschreibung dessen, was wir mit Mode tun, ist, bestimmte Dinge in den Hintergrund, andere in den Vordergrund treten zu lassen.

Funktionale Bademode für große Größen

Viele dicke Frauen fühlen sich im Schwimmbad oder am Strand, wo traditionell weniger Stoff den Körper bedeckt, besonders schutzlos (→ Selbstbewusst in Badeanzug und Bikini). Vor allem der Bauch wird als "Problemzone" wahrgenommen. Für viele sind auch Oberschenkel oder Oberarme sowie Hüften oder Hintern "Problemzonen". Auch wenn Marshmallow Mädchen dich ermuntert, all das zu tragen, was dir gefällt, ist es in in einer körperzentrierten Body-Shaming-Gesellschaft (→ Was ist Body Shaming?) ein ernstzunehmendes Bedürfnis, wenn du bestimmte Stellen deines Körpers in den Hintergrund rücken lassen möchtest, um dich sicherer zu fühlen.

An deinem Körper gibt es nichts, das versteckt werden muss | Zitat | Body Positivity und Selbstliebe | Marshmallow Mädchen

Für jeden Körperteil, den du bisher noch nicht annehmen konntest, gibt es Lösungen für dein Wohlbefinden. Plus-Size-Bademode bietet mittlerweile wahnsinnig viele Schnitte und Formen, Muster und Stoffe, die dir dabei helfen, dich mit deinen vermeintlichen "Problemzonen" anzufreunden. Marshmallow Mädchen stellt dir im Folgenden funktionale Bademode in großen Größen vor, die die "klassischen Problemzonen" zu einem Ding der Vergangenheit machen.

*Dieser Artikel enthält gekennzeichnete Affiliate Links. Wenn du über einen solchen speziellen Link Bademode für große Größen einkaufst, erhält Marshmallow Mädchen eine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten und dein Einkauf läuft wie gewohnt ab. Der Partnershop setzt einen Cookie, damit er weiß, dass du von Marshmallow Mädchen kommst. Ich bin dir sehr dankbar, wenn du einen Affiliate Link anklickst, denn so hilfst du Marshmallow Mädchen ohne Mehrkosten dabei, dich weiterhin auf deinem Weg zu Body Positivity und Selbstliebe zu unterstützen.

Weicher Bauch? Formende Badeanzüge in großen Größen

Formende Badeanzüge sind sozusagen Shapewear zum Schwimmen. An Bauch und Taille, manchmal auch an Brust und Po, werden feste, formende Stoffe eingesetzt, die die Silhouette straffer wirken lassen. Durch den Halt in der Mitte des Körpers fühlst du dich sicher eingepackt. Auch helfen Shapewear-Badeanzüge dabei, große und damit unter Umständen schwere Bäuche zu stützen.

Der Nachteil von formenden Badeanzügen ist, dass sie beim Anziehen etwas widerspenstig sind, vor allem in nassem Zustand. Auch fühlst du dich eventuell eingezwängt und weniger beweglich, wenn du Shapewear-Badeanzüge trägst.

Shaping-Badeanzüge bei Alba Moda (Größe 36 bis 52)* [Werbung/Affiliate Link]

Shapewear-Bademode bei Bonprix (Größe 36 bis 60)* [Werbung/Affiliate Link]

Badeanzüge mit Bauchweg-Effekt bei Amazon (Größe 32 bis 64)* [**Werbung/Affiliate Link]

Badeanzüge mir Shaping-Effekt bei Otto (Größe 30 bis 58)* [Werbung/Affiliate Link]

Bauchweg-Badeanzüge bei About You (Größe XXS bis 7XL)* [Werbung/Affiliate Link]

Sportliche Badeanzüge "Sculpture" (stützt und formt) bei Speedo (Größe 36 bis 52)* [Werbung/Affiliate Link]

Shapewear-Badeanzüge bei Body & Beach (Größe 38 bis 50) [Werbung]

Bademode mit Bauchkontrolle bei Yours Clothing (Größe 44 bis 62) [Werbung]

Badeanzüge mit Shape-Effekt bei Walbusch (Größe 38 bis 52) [Werbung]

Dicker Bauch? High-Waist-Bikinis in großen Größen

Wenn du gerne Bikinis trägst - oder gerne tragen würdest-, kommst du bei den großen Größen schnell in die Verlegenheit, dass Bikinihöschen in Standardgrößen meist recht knapp geschnitten sind. Bauch, Hüften und Po werden häufig nicht adäquat abgedeckt. Oft schneiden die Bikiniunterteile sogar noch in diese weichen Stellen ein.

Eine Alternative bieten High-Waist-Bikiniunterteile. Diese Bikinihosen sind hoch geschnitten, oft sogar bis zur Taille. So wird vor allem der Bauch komplett eingepackt und lugt weder über noch unter dem Slip hervor. High-Waist-Slips gibt es auch mit Shape-Effekt.

Hohe formende Bikinihose bei Alba Moda (Größe 38 bis 52)* [Werbung/Affiliate Link]

Bikinihose mit verschiedenen Tragevarianten bei Alba Moda (Größe 38 bis 50)* [Werbung/Affiliate Link]

High-Waist-Bikinis in großen Größen bei Amazon (Größe 30 bis 64)* [**Werbung/Affiliate Link]

Bikinis mit hohem Bund in großen Größen bei Asos (Größe 32 bis 56)* [Werbung/Affiliate Link]

High-Waist-Bikinis bei Bonprix (Größe 36 bis 60)* [Werbung/Affiliate Link]

High-Waist-Bikinis bei Otto (Größe 32 bis 50)* [Werbung/Affiliate Link]

Trendige High-Waisted-Bikinis bei boohoo (Größe 32 bis 50)* [Werbung/Affiliate Link]

Bikinihosen mit hohem Bund bei Missguided (Größe 32 bis 54) [Werbung]

Breite Hüften, dicker Bauch? Tankinis in großen Größen

Tankinis bestehen wie Bikinis aus einem Ober- und einem Unterteil. Allerdings ist das Tankinioberteil länger - ähnlich einem Tanktop, daher der Name - und bedeckt den Bauch teilweise oder vollständig. Tankinioberteile sind in der Regel nicht so enganliegend wie Badeanzüge. So kann auch eine breite Hüfte mit dem richtigen Tankini etwas in den Hintergrund rücken.

Bedenke aber: Da Tankinioberteile weiter geschnitten sind, können sie im Wasser Auftrieb bekommen und nach oben schwimmen. Es gibt auch Tankinis, die ein Bündchen am unteren Saum des Oberteils haben und so das Problem des Aufschwimmens vermindern.

Tankinis in großen Größen bei Bonprix (Größe 36 bis 60)* [Werbung/Affiliate Link]

Tankinis in großen Größen bei Sheego (Größe 40 bis 58)* [Werbung/Affiliate Link]

Große Auswahl an Plus-Size-Tankinis bei Amazon (Größe 30 bis 64)* [**Werbung/Affiliate Link]

Tankinis bei Alba Moda (Größe 36 bis 52)* [Werbung/Affiliate Link]

Tankinis für große Größen bei Ulla Popken (Größe 42 bis 64)* [Werbung/Affiliate Link]

Tankinis bei MIAMODA (Größe 36 bis 56)* [Werbung/Affiliate Link]

Tankinis bei Witt Weiden (Größe 38 bis 52)* [Werbung/Affiliate Link]

Bauch, Hüften, Oberschenkel? Badekleider in großen Größen

Badekleider bestehen wie auch Tankinis aus einem Unterteil und einem Oberteil. Das Oberteil ist länger als beim Tankini - ähnlich wie ein kurzes Kleidchen - und bedeckt den kompletten Bauch, in der Regel auch den Po und die Hüften und den Ansatz der Oberschenkel. Während diese Körperstellen also in den Hintergrund rücken, betonen Badekleider durch ihren Schnitt die Taille und heben sie hervor.

Da Badekleider eher locker fallen und wegen ihres Schnitts am unteren Saum kein Bündchen haben, treiben sie im Wasser leicht auf. Badekleider kannst du mit verschiedenen Unterteilen kombinieren.

Badekleider in großen Größen bei Ulla Popken (Größe 42 bis 64)* [Werbung/Affiliate Link]

Lange und kurze Badekleider bei Bonprix (Größe 36 bis 60)* [Werbung/Affiliate Link]

Große Auswahl an Badekleider bei Amazon (Größe 30 bis 64)* [**Werbung/Affiliate Link]

Kleidchenhafte Badekleider bei Zizzi (Größe 42 bis 56) [Werbung]

Bikini ja, bauchfrei nein? Bikinioberteile mit Bauchschutz in großen Größen

Mit einem Bikinioberteil mit "Bauchschutz" kannst du einen Bikini tragen, ohne in der Mitte vollkommen nackt zu sein. Fransen, Rüschen oder Stoffbahnen hängen am Bikinioberteil herab und baumeln - je nach Länge - vor deinem Bauch. So hast du zwar eine freie Mitte, aber dennoch eine Art Sichtschutz.

Da dieser Bikinitrend mit dem Jahr 2018 gekommen und (leider) auch wieder gegangen ist, ist es etwas knifflig, diese praktische Mode in den Shops ausfindig zu machen. Marshmallow Mädchen hat für dich dennoch einige der trickreichen Bikini-Varianten in großen Größen aufgetrieben.

Bikinioberteile mit Fransen bei Amazon (Größe 30 bis 64)* [**Werbung/Affiliate Link]

Bikinis mit Ruffled Top in verschiedenen Varianten bei Amazon (Größe 32 bis 50)* [**Werbung/Affiliate Link]

High-Waist-Bikinis mit längerem Top in verschiedenen Varianten bei Amazon (Größe XL bis 4XL)* [**Werbung/Affiliate Link]

→ Bikini mit Rüschen vor dem Bauch bei asos (Größe 42 bis 58)* [Werbung/Affiliate Link]

Fühlst du dich unwohl in Badeanzug oder Bikini, weil du dick bist? Speziell deinen Bauch, die Oberschenkel, Hüften und Oberarme möchtest du am liebsten als Problemzonen kaschieren? Dafür gibt es erstens keinen Grund und zweitens jede Menge Lösungen. Marshmallow Mädchen hat für dich Inspirationen und Empfehlungen rund um funktionale Bademode für große Größen gesammelt, die die "klassischen Problemzonen" in den Hintergrund treten lässt und dir dabei hilft, dich am Strand und im Schwimmbad in deinem Körper wohlzufühlen.

Winkearme? Badeanzüge mit Ärmeln in großen Größen

Auch wenn einem die Oberarme nicht sofort als "Problemzone" in den Sinn kommen, scheuen sich viele dicke Frauen vor einem ärmellosen Look. Nun sind Badeanzüge und Bikinis traditionell eine armfreie Mode, meist sogar noch mit weitem Armausschnitt, der einen Blick auf den Sideboob zulässt. Doch mittlerweile gibt es auch Badeanzüge und Bikinis mit Ärmeln. Die Varianten reichen dabei vom T-Shirt-Arm über den Bardot-Ausschnitt (freie Schultern, Stoff am Oberam) bis hin zur langärmeligen Variante.

Allerdings ist dieser Modetrend eher eine Randerscheinung, weshalb man (noch) nicht so viele Badeanzüge und Bikinioberteile mit Ärmeln findet. Marshmallow Mädchen hat für dich dennoch einige Shops aufgetan, in denen du Bademode mit Ärmeln in großen Größen kaufen kannst.

Badeanzüge mit Ärmeln bei boohoo (Größe 42 bis 52)* [Werbung/Affiliate Link]

Badeanzüge mit Ärmeln bei Yours Clothing (Größe 44 bis 68) [Werbung]

Cold-Shoulder-Badeanzug mit Streifen bei boohoo (Größe 44 bis 50)* [Werbung/Affiliate Link]

→ Bikinioberteile mit Flatterärmeln bei asos (Größe 44 bis 58)* [Werbung/Affiliate Link]

→ Bikinioberteile im Bardot-Stil bei asos (Größe 42 bis 50)* [Werbung/Affiliate Link]

→ Bikinioberteile mit Kurzarm im Shirt-Stil bei asos (Größe 44 bis 58)* [Werbung/Affiliate Link]

Langärmeliges Bikinioberteil bei asos (Größe 44 bis 58)* [Werbung/Affiliate Link]

Dicke, reibende Oberschenkel? Badehosen, Baderöcke und Badecapris in großen Größen

Wenn es dir unangenehm ist, deine Oberschenkel am Strand oder im Schwimmbad zu zeigen, dann können dir Baderöcke, Badehosen und Badecapris dabei helfen, dich wohler zu fühlen. Badehosen gibt es nämlich nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen. In der Regel sind sie in der Damenvariante etwas enganliegender. Es gibt sie als Shorts, mittellang (ähnlich einer Radlerhose) oder als Badecapri, die bis über die Knie geht. Baderöcke sehen aus wie Miniröcke und bedecken den Bauch und den oberen Teil der Oberschenkel. Alle Varianten kannst du mit einem Bikini- oder Tankinioberteil oder einem Badekleid kombinieren.

Wenn deine Oberschenkel schmerzhaft aneinanderreiben, kannst du es zusätzlich mit dieser wasserfesten Alternative versuchen: → Testbericht: BodyGlide gegen reibende Oberschenkel

Badeshorts und Badecapris bei Bonprix (Größe 38 bis 56)* [Werbung/Affiliate Link]

Baderadlerhose mit Shapingeinsatz bei Sheego (Größe 44 bis 58)* [Werbung/Affiliate Link]

Baderock bei Witt Weiden (Größe 38 bis 54)* [Werbung/Affiliate Link]

Baderöcke bei Miracle Woman (Größe 36 bis 56)* [Werbung/Affiliate Link]

Handtuch-Schutzschild? Pareos, Strandkleider und Strandtuniken in großen Größen

Für viele dicke Frauen ist weniger der Aufenthalt im Wasser das Problem, sondern eher die Zeit, die man außerhalb des Pools oder Meers verbringt. Wenn es dir unangenehm ist, bei einem Strandspaziergang nur in Badeanzug oder Bikini unterwegs zu sein, kann ein Pareo eine modische Alternative zum umgeschlungenen Handtuch sein. Hierbei handelt es sich um große Tücher aus dünnem Stoff, die du auf ganz unterschiedliche Weise um deinen Körper drapieren kannst. So kannst du einen Pareo zum Beispiel sowohl als Rock als auch als Kleid tragen. Hier findest du ein paar Beispiele, wie du einen Pareo binden kannst [Link zu Otto.de].

Auch Strandkleider und Strandtuniken sind eine tolle Alternative zum T-Shirt oder umgebundenen Handtuch am Strand. Sie sind meist locker geschnitten und aus dünnem Stoff. Du kannst sie schnell über deine nasse oder trockene Bademode anziehen und wirkst nicht gleich overdressed für Schwimmbad oder Strand. Dennoch sind lockere Strandkleider und Strandtuniken durchaus auch Mode für den heißen Sommeralltag (→ 10 Ideen, was man als Plus-Size-Lady im Sommer tragen kann). Sowohl Strandkleider als auch Strandtuniken gibt es in vielen verschiedenen Farben. Sie sind problemlos in großen Größen bzw. großzügiger One Size erhältlich.

Farbenfrohe Strandkleider bei Mona (Größe 36 bis 66)* [Werbung/Affiliate Link]

Luftige Strandmode bei MIAMODA (Größe 36 bis 66)* [Werbung/Affiliate Link]

Luftige Strandbekleidung bei Happy Size (Größe 36 bis 66)* [Werbung/Affiliate Link]

Strandmode bei Heine (Größe 34 bis 56)* [Werbung/Affiliate Link]

Basic-Pareos bei Sheego* [Werbung/Affiliate Link]

Bunte Pareos bei Alba Moda* [Werbung/Affiliate Link]

Variantenreiche Strandkleider bei Bader (Größe 34 bis 60) [Werbung]

Wo findest du funktionale Bademode in großen Größen, die dir dabei hilft, dich wohlzufühlen? Diskutier mit ↓

Titelfoto: AllGo on Unsplash

Beitragsfoto: Body Liberation

zuletzt aktualisiert am: 24.04.2020

werbung-marshmallow-maedchen

Dieser Artikel enthält Werbung. Was bedeutet das?

Marshmallow Mädchen erhält keine Vergütung für die Vorstellung der Produkte in diesem Artikel.

Die Auswahl und Zusammenstellung erfolgte aufgrund der Recherchen von Marshmallow Mädchen zu diesem Thema.

Die hier dargestellte Meinung ist 100% Marshmallow Mädchen.

affiliate-links-marshmallow-maedchen

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Was sind Affiliate Links?

Durch deinen Klick auf einen Affiliate Link kannst du Marshmallow Mädchen unterstützen. Wenn du auf einen Affiliate Link klickst und/oder über ihn einen Kauf tätigst, dann erhält Marshmallow Mädchen eine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten.

**Als Amazon-Partner verdient Marshmallow Mädchen an qualifizierten Käufen.

Liebesbrief für dich!

Beginne deine Reise zu Selbstliebe, Körperakzeptanz und einem zufriedenen und ausgewogenen Leben - jetzt!

Jeder Marshmallow Liebesbrief enthält lebensverändernde Inspirationen, Tonnen an Body Positivity und jede Menge liebe Worte (die du verdient hast!).

Direkt nach deiner Bestätigung erhältst du eine Willkommensmail. Die Marshmallow Liebesbriefe erscheinen einmal monatlich und versorgen dich mit Inspirationen und Tipps rund um die Themen Body Positivity und Selbstliebe, Informationen zu Marshmallow Mädchens monatlichen Geschenken sowie Hinweisen zu Produkten und Angeboten von Marshmallow Mädchen und ab und an auch passenden Angeboten von Dritten. Darüber hinaus erhältst du gelegentlich gesonderte Benachrichtigungen über neue kostenlose und kostenpflichtige Produkte und Angebote von Marshmallow Mädchen.

Datenschutzerklärung

Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail widerrufen. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur verwendet, um dich persönlich anzusprechen. Der Mailversand sowie statistische Auswertungen werden durch den Newsletter-Anbieter ConvertKit mit Serverstandort in den USA im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung und dem EU-Privacy-Shield vorgenommen. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Powered by ConvertKit

Du hast einen Liebesbrief verdient!

Beginne deine Reise zu Selbstliebe, Körperakzeptanz und einem zufriedenen und ausgewogenen Leben - jetzt!

Jeder Marshmallow Liebesbrief enthält lebensverändernde Inspirationen, Tonnen an Body Positivity und jede Menge liebe Worte (die du verdient hast!).

Direkt nach deiner Bestätigung erhältst du eine Willkommensmail. Die Marshmallow Liebesbriefe erscheinen einmal monatlich und versorgen dich mit Inspirationen und Tipps rund um die Themen Body Positivity und Selbstliebe, Informationen zu Marshmallow Mädchens monatlichen Geschenken sowie Hinweisen zu Produkten und Angeboten von Marshmallow Mädchen und ab und an auch passenden Angeboten von Dritten. Darüber hinaus erhältst du gelegentlich gesonderte Benachrichtigungen über neue kostenlose und kostenpflichtige Produkte und Angebote von Marshmallow Mädchen.

Datenschutzerklärung

Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail widerrufen. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur verwendet, um dich persönlich anzusprechen. Der Mailversand sowie statistische Auswertungen werden durch den Newsletter-Anbieter ConvertKit mit Serverstandort in den USA im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung und dem EU-Privacy-Shield vorgenommen. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Powered by ConvertKit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.