7 Ideen, wie du die Freude an Bewegung (wieder)entdeckst

7 Ideen, wie du die Freude an Bewegung (wieder)entdeckst


Gesundes Leben

Ist Sport für dich nur eine quälerische Abnehmmethode? Oder hast du bereits ganz aufgegeben, weil du meinst, du seist einfach unsportlich? Menschen, die Probleme mit ihrem Körperbild haben, weisen oftmals ein zwiespältiges Verhältnis zu körperlicher Aktivität auf. Was, wenn Bewegung so negativ besetzt ist, dass du den Spaß daran verloren hast? Marshmallow Mädchen hat sieben Ideen für dich, wie du deine Freude an Bewegung auf body-positive Weise (wieder)entdecken kannst.

Ist Sport für dich nur eine quälerische Abnehmmethode? Oder hast du bereits ganz aufgegeben, weil du meinst, du seist einfach unsportlich? Menschen, die Probleme mit ihrem Körperbild haben, weisen oftmals ein zwiespältiges Verhältnis zu körperlicher Aktivität auf. Was, wenn Bewegung so negativ besetzt ist, dass du den Spaß daran verloren hast? Marshmallow Mädchen hat sieben Ideen für dich, wie du deine Freude an Bewegung auf body-positive Weise (wieder)entdecken kannst.

Für Menschen, die Probleme mit ihrem Körperbild haben, speziell mit ihrem Gewicht, ist Sport in den allermeisten Fällen mit Gewichtsreduktion verknüpft.  Die erste Begegnung mit dem Sport - nach dem oftmals beschämenden Schulsport - soll der Abnahme dienen. Das kann - zumindest vorübergehend - funktionieren, tut es meistens aber nicht. Und oftmals führt diese Herangehensweise dazu, dass du allmählich die Freude an Bewegung verlierst und dich dem Irrglauben hingibst, Dicke seien nun mal unsportlich (→ Body-positiv leben: Negative Glaubenssätze erkennen und auflösen).

Bewegung ist kein Instrument zum Abnehmen

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du, wenn du Sport nur zum Abnehmen betreibst, nach kurzer Zeit frustriert aufgibst, weil du nicht die gewünschten Ergebnisse auf der Waage siehst (→ Body-positiv mit Sport anfangen: Wie du mit Übergewicht den Einstieg schaffst). Du bist es nicht, der hier versagt. Neue Forschungen legen den Schluss nahe, dass Sport nicht zu nachhaltigem Gewichtsverlust führt (→ Warum werden wir dick?).

Sport und Bewegung tragen jedoch dazu bei, die körperliche und mentale Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen - und zwar unabhängig von deinem Gewicht. Sie wirken beispielsweise Stress entgegen, reduzieren das Risiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Demenz zu entwickeln und bieten zahlreiche Vorteile für die eigene Lebensqualität (→ 10 Gründe, Sport zu treiben (die nicht abnehmen sind)).

Bewegung body-positiv denken

Genau diese Vorteile kannst du nutzen, um deine schlechten und frustrierenden Erfahrungen mit Sport zu überwinden und Bewegung ins Positive umzudeuten. Denn Bewegung muss auch für dicke Menschen nicht mit Frust und Versagensängsten gekoppelt sein. Sich body-positiv zu bewegen, bedeutet, die Bedürfnisse des eigenen Körpers zu erkennen und liebevoll darauf einzugehen.

Sport, also Bewegung, beinhaltet nicht nur schweißtreibende Sportarten, sondern vor allem die vielen kleinen Aktivitäten im Alltag. Bewegst du dich im Sinne der Body Positivity (→ Was ist Body Positivity?), machst du das, was du kannst und was du möchtest. Wenn dir der Spaß an Sport und Bewegung abhanden gekommen ist, findest du im Folgenden sieben hilfreiche Tipps, wie du die Freude an Bewegung wiederentdeckst.

Hinweis: Dieser Artikel enthält gekennzeichnete Affiliate Links für die Freude an der Bewegung unterstützende Produkttipps. Wenn du über einen solchen Werbelink einkaufst, erhält Marshmallow Mädchen eine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten und dein Einkauf läuft wie gewohnt ab. Ich bin dir sehr dankbar, wenn du auf einen Affiliate Link klickst, denn so unterstützt du das Body-Positivity-Projekt Marshmallow Mädchen.

1. Mach einen Spaziergang (an der frischen Luft)

Die unkomplizierteste Art der Bewegung: ein Spaziergang. Er ist kostenlos und überall umsetzbar - in der Stadt, im Wald, als Schaufensterbummel oder Marktbesuch. Du kannst die Geschwindigkeit an deine Bedürfnisse anpassen: vom Schlendern bis zum Walken.

Bist du mit Freunden unterwegs, tust du dir gleich etwas doppelt Gutes: Du bringst deinen Körper in Bewegung und pflegst soziale Kontakte, was nicht nur angenehm ist, sondern auch der Gesundheit zuträglich.

2. Yoge dich body-positiv

Yoga besteht nicht in erster Linie aus verrenkenden Brezel-Übungen superbiegsamer Akrobaten, wie diverse Instagram-Bilder uns weiszumachen versuchen. Die indische Lehre gibt dir vielmehr die Hilfsmittel in die Hand, mit denen du Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht bringen kannst.

Es ist deshalb kein Euphemismus zu sagen, dass jeder - unabhängig von Gewicht, Alter oder körperlichen und geistigen Einschränkungen - Yoga machen kann. Denn Yoga holt dich immer genau dort ab, wo du gerade mit deinen physischen und psychischen Fähigkeiten bist. Das Verständnis des modernen Yoga ist also der Inbegriff der body-positiven Bewegung.

Foto: Selenophile Art

Um dir den Yoga-Einstieg zu erleichtern, findest du hier Programme auf DVD, die speziell auf die Bedürfnisse untrainierter Menschen eingehen:

DVD: Yoga für Unbewegliche - Der besonders schonende Einstieg bei Amazon* [**Werbung/Affiliate Link]

DVD: Big-Yoga bei Amazon* [**Werbung/Affiliate Link]

3. Tanz!

Seit es den Menschen gibt, tanzt er. Tanzen verringert Stress und fördert die Gesundheit; aber vor allem: Tanzen macht Spaß!

Wenn du keinen Tanzpartner zur Hand hast, der mit dir in eine Tanzschule gehen oder Kurse für Swing oder Salsa besuchen möchte, finden sich genug Möglichkeiten für Solo-Unternehmungen: ob in der Disco, beim Bauchtanz oder Flamenco, im Sportstudio beim (Dance) Aerobic oder Zumba oder alleine im Wohnzimmer.

4. Ab aufs Trampolin

Auf dem Trampolin zu hüpfen bringt den Kreislauf so richtig in Schwungm aber schont trotzdem die Gelenke. Du kannst wippen oder ganz hoch fliegen, schnell oder langsam.

Kleine Trampoline lassen sich bequem zu Hause nutzen. Auf den sogenannten Mini-Trampolinen kannst du Stress und Anspannung davonhüpfen und gleichzeitig deine Freude an Bewegung wiederentdecken.

Hier findest du einige Mini-Trampolin-Modelle, die für das Hüpfen mit höherem Körpergewicht gut geeignet sind:

Relaxdays Trampolin, faltbar (bis 120 kg) bei Amazon* [**Werbung/Affiliate Link]

SportPlus Fitness-Trampolin (bis 130 kg) bei Amazon* [**Werbung/Affiliate Link]

Fitness Mini-Trampolin mit Lenker (bis 150 kg) bei Amazon* [**Werbung/Affiliate Link]

5. Meditiere

Meditation ist nur in deinem Kopf? Ja und nein. Du kannst Meditiation nutzen, um (wieder) mit deinem Körper in Kontakt zu kommen.

Auf diese Weise ist es dir möglich zu erspüren, welche Art und Intensität der Bewegung dein Körper braucht. Gerade wenn du lange keinen Sport gemacht hast oder viele negative Gefühle mit ihm verbindest, kann die meditative Herangehensweise an deinen Körper und seine Fähigkeiten dein Selbstbewusstsein aufbauen (→ kostenloser Selbstbewusstseinsbooster), damit du dich wieder an körperliche Bewegung herantraust.

Meditation: Entspannen mit dem Bodyscan (nach Yoga Nidra) (kostenlose Meditation bei YouTube)

Meditation: Wohlfühlen im Körper (kostenlose Meditation bei YouTube)

6. Abtauchen

Zugegebenermaßen ist das Schwimmbad für Menschen, die Probleme mit ihrem Körperbild haben, nicht selten ein Ort gemischter Gefühle. Wenn du jedoch Freude an der Bewegung im Wasser hast, solltest du dich nicht davon abhalten lassen (→ Selbstbewusst in Badeanzug und Bikini).

Das Wasser sorgt für Auftrieb und nimmt dir einen Teil deines Gewichts ab. Um deine Freude an Bewegung wiederzuerwecken, musst du keine Bahnen schwimmen, sondern kannst dich spielerisch im Nass austoben, sei es beim Tauchen nach Ringen, beim Relaxen auf der Luftmatratze oder bei Wassersportarten wie Aquaaerobic und Wasserball.

7. Lass dein Hüftgold schwingen

Hast du früher auch den Hula-Hoop-Reifen um die Hüften kreisen lassen (oder es, wie ich, wenigstens versucht)? Das war zwar total anstrengend, aber hat unheimlich viel Spaß gebracht.

Warum also nicht mal wieder den Hula-Hoop entstauben und zu fetziger Musik loslegen? Hula-Hoop-Reifen gibt es mittlerweile sogar mit Massagefunktion.

Hula-Hoop-Inspiration findest du zum Beispiel bei YouTube.

Hoopomania Hula-Hoop-Reifen mit Schaumstoff bei Amazon* [**Werbung/Affiliate Link]

Health Hula Hoop mit Massagenoppen bei Amazon* [**Werbung/Affiliate Link]

Welche Bewegung macht dir richtig Freude? Diskutier mit ↓

Titelfoto: Alexei Scutari on Unsplash

Beitragsbild: Selenophile Art

zuletzt aktualisiert am: 16.01.2019

werbung-marshmallow-maedchen
affiliate-links-marshmallow-maedchen

Dieser Artikel enthält Werbung. Was bedeutet das?

Marshmallow Mädchen erhält keine Vergütung für die Vorstellung der Produkte in diesem Artikel.

Die Auswahl und Zusammenstellung erfolgte aufgrund der Recherchen von Marshmallow Mädchen zu diesem Thema.

Die hier dargestellte Meinung ist 100% Marshmallow Mädchen.

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Was sind Affiliate Links?

Durch deinen Klick auf einen Affiliate Link kannst du Marshmallow Mädchen unterstützen. Wenn du auf einen Affiliate Link klickst und/oder über ihn einen Kauf tätigst, dann erhält Marshmallow Mädchen eine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten.

**Als Amazon-Partner verdient Marshmallow Mädchen an qualifizierten Käufen.

Liebesbrief für dich!

Beginne deine Reise zu Selbstliebe, Körperakzeptanz und einem zufriedenen und ausgewogenen Leben - jetzt!

Jeder Marshmallow Liebesbrief enthält lebensverändernde Inspirationen, Tonnen an Body Positivity und jede Menge liebe Worte (die du verdient hast!).

Direkt nach deiner Bestätigung erhältst du eine Willkommensmail. Die Marshmallow Liebesbriefe erscheinen einmal monatlich und versorgen dich mit Inspirationen und Tipps rund um die Themen Body Positivity und Selbstliebe, Informationen zu Marshmallow Mädchens monatlichen Geschenken sowie Hinweisen zu Produkten und Angeboten von Marshmallow Mädchen und ab und an auch passenden Angeboten von Dritten. Darüber hinaus erhältst du gelegentlich gesonderte Benachrichtigungen über neue kostenlose und kostenpflichtige Produkte und Angebote von Marshmallow Mädchen.

Datenschutzerklärung

Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail widerrufen. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur verwendet, um dich persönlich anzusprechen. Der Mailversand sowie statistische Auswertungen werden durch den Newsletter-Anbieter ConvertKit mit Serverstandort in den USA im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung und dem EU-Privacy-Shield vorgenommen. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Powered by ConvertKit

Du hast einen Liebesbrief verdient!

Beginne deine Reise zu Selbstliebe, Körperakzeptanz und einem zufriedenen und ausgewogenen Leben - jetzt!

Jeder Marshmallow Liebesbrief enthält lebensverändernde Inspirationen, Tonnen an Body Positivity und jede Menge liebe Worte (die du verdient hast!).

Direkt nach deiner Bestätigung erhältst du eine Willkommensmail. Die Marshmallow Liebesbriefe erscheinen einmal monatlich und versorgen dich mit Inspirationen und Tipps rund um die Themen Body Positivity und Selbstliebe, Informationen zu Marshmallow Mädchens monatlichen Geschenken sowie Hinweisen zu Produkten und Angeboten von Marshmallow Mädchen und ab und an auch passenden Angeboten von Dritten. Darüber hinaus erhältst du gelegentlich gesonderte Benachrichtigungen über neue kostenlose und kostenpflichtige Produkte und Angebote von Marshmallow Mädchen.

Datenschutzerklärung

Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink am Ende jeder E-Mail widerrufen. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur verwendet, um dich persönlich anzusprechen. Der Mailversand sowie statistische Auswertungen werden durch den Newsletter-Anbieter ConvertKit mit Serverstandort in den USA im Einklang mit der EU-Datenschutzverordnung und dem EU-Privacy-Shield vorgenommen. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung. Powered by ConvertKit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.