10 Dinge, die Plus-Size-Ladys nicht hören wollen


Selbstbewusstsein stärken

Wenn man dick ist, wird einem oftmals die zweifelhafte Ehre zuteil, dass sich wildfremde Menschen in die eigenen Angelegenheiten einmischen. Das geht von gut gemeinten Ratschlägen bis hin zu zweifelhaften Komplimenten. Hier sind zehn Dinge, die Plus-Size-Frauen nicht hören wollen.

Wenn man dick ist, wird einem oftmals die zweifelhafte Ehre zuteil, dass sich wildfremde Menschen in die eigenen Angelegenheiten einmischen. Das geht von gut gemeinten Ratschlägen bis hin zu zweifelhaften Komplimenten. Hier sind zehn Dinge, die Plus-Size-Frauen nicht hören wollen.

 

1. Du hast so ein schönes Gesicht.

Was zwischen den Zeilen steht: Der Rest an dir ist fett, also hässlich.

Das ist das wohl am meisten gefürchtete, weil am meisten vergebene Kompliment in der Plus-Size-Welt. Es ist sicherlich nett gemeint, hat aber einen bitteren Beigeschmack, weil es eben kein "Du siehst insgesamt toll aus" ist. Es pickt ein Merkmal heraus, das im Rahmen des gesellschaftlichen Schönheitsideals gerade noch als akzeptabel gilt, und der Rest wird vermeintlich elegant unter den Tisch fallen gelassen.

Möchtest du wirkliche Komplimente und liebevolle Worte? Dann abonniere die → Marshmallow Liebesbriefe!

2. Wenn du abnehmen würdest, würdest du echt gut aussehen.

Was zwischen den Zeilen steht: Jetzt siehst du hässlich aus, denn nur dünne Menschen können schön sein.

Diese Aussage fußt auf der falschen Annahmen, dass dick gleich hässlich sei. Natürlich ist es jedem selbst überlassen, was er schön findet. Der eine mag lieber schlanke Frauen, der andere bevorzugt etwas mehr Schwungmasse. Dass dicke Menschen allerdings per se nicht attraktiv sein können, ist schlichtweg falsch und dem derzeit geltenden Schönheitsideal geschuldet, das Schlankheit mit Schönheit, Erfolg oder Disziplin gleichsetzt. Es muss nicht das Lebensziel jeder (dicken) Frau sein, sich in einem kontinuierlichen Abnehmnprozess zu befinden (→ Ich will nicht abnehmen).

3. Das sieht aber ziemlich unvorteilhaft aus.

Was zwischen den Zeilen steht: Das macht dich dicker. Willst du nicht lieber etwas tragen, das deine Problemzonen kaschiert?

Dick sein und dick aussehen sind zwei Paar Schuhe. Die dicke Frau sollte anstreben, stets möglichst schlank und "vorteilhaft" zu wirken. Einige Körperzonen gehören in unserer Gesellschaft kaschiert, wie zum Beispiel Bäuche, weiche Oberschenkel und Hintern mit Cellulite (→ Scheiß auf Orangenhaut!) oder Winkearme. "Unvorteilhaft" ist dabei ein versucht freundliches "Das macht man nicht". Doch wer bestimmt das eigentlich? Warum müssen sich (dicke) Frauen stets "vorteilhaft" kleiden? Ich plädiere dafür, dass jede Frau die Kleidung trägt, die ihr gefällt und sie glücklich macht, in der sie sich wohlfühlt und die ihre Persönlichkeit unterstreicht (→ 5 Tipps, wie du zur Plus-Size-Fashionista wirst).

4. Bist du dir sicher, dass du das alles essen willst?

Was zwischen den Zeilen steht: Bist du nicht schon dick genug?

Ja, auch dicke Menschen dürfen essen und sogar schlemmen. Ein unbeschwerter Umgang mit Nahrung und Freude und Genuss beim Essen zu empfinden, sind oftmals Dinge, die übergewichtige Menschen erst lernen müssen (→ Ist das alles für dich? – Von der Angst, in der Öffentlichkeit zu essen). Doch frei nach dem Motto: Wenn dir jemand vorschreiben will, was du zu essen hast, dann iss ihn auch.

via Giphy

5. Du machst Sport?

Was zwischen den Zeilen steht: Wie kann man Sport treiben und trotzdem noch so dick sein?

Es scheint dicken Menschen verboten zu sein, Sport einfach nur aus Freude zu betreiben. Die Devise lautet: Wenn man dick ist, muss man abnehmen wollen; nur deshalb machen Dicke Sport (→ 10 Gründe, Sport zu treiben (die nicht abnehmen sind)). Aber auch Plus-Size-Frauen können Wert auf ein gutes Körpergefühl legen und Sport und Bewegung genießen (→ Ja, ich habe schon mal Pilates gemacht).

6. Iss doch einfach mal ein bisschen weniger.

Was zwischen den Zeilen steht: Es kann ja wohl nicht so schwer sein abzunehmen.

Wenn das alles so simpel wäre, dann gäbe es vermutlich keine Dicken mehr auf der Welt. Die neuere Forschung legt nahe, dass bei Übergewicht und beim Abnehmen weitaus mehr Faktoren beteiligt sind als nur Kalorienaufnahme, Sport und Disziplin (→ Warum werden wir dick?). Ein von Selbsthass und/oder dem Wunsch nach dem Allheilmittel Schlankheit geprägtes Denken führt dazu, dass man sein eigenes Leben vergeudet, weil man alles auf eine Zeit verschiebt, in der man schlank und glücklich ist (→ Warte nicht auf schlanke Zeiten).

7. Echte Frauen haben Kurven.

Was zwischen den Zeilen steht: Ich versuche, etwas Positives aus deiner Figur abzuleiten. Nur Vollweiber sind sexy! Hungerhaken sind keine echten Frauen.

"Echte Frauen" sind, was immer sie wollen! Es ist zwar begrüßenswert, dass sich dicke Frauen im Rahmen der Body-Positivity-Bewegung emanzipieren (→ Was ist Body Positivity?). Nach einer langen Zeit der Diskriminierung und Unsichtbarkeit in der Gesellschaft schlagen sie aber manchmal auch über die Stränge und werten schlanke Personen ab. Das nennt sich dann aber auch Body Shaming - das Herabwürdigen eines Menschen aufgrund seines Körpers (→ Ich bin body-positive, aber…).

8. Einige Männer stehen ja drauf.

Was zwischen den Zeilen steht: Irgendwo wird es schon einen Verzweifelten geben, der dich nimmt.

Es gibt sogar eine Menge Männer, "die darauf stehen" oder denen es schlichtweg egal ist, welche Zahl auf der Waage steht. Das Problem beim Suchen und Finden der Liebe besteht bei übergewichtigen Menschen eher in ihrer eigenen Unsicherheit und dem Glauben, sie seien es nicht wert geliebt zu werden (→ Ich bin zu dick, um einen Partner zu finden).

9. Machst du dir keine Sorgen um deine Gesundheit?

Was zwischen den Zeilen steht: Alle Dicken sind krank.

In welchem Umfang Übergewicht Einfluss auf den Gesundheitszustand hat, ist nicht hinreichend geklärt. So gibt es Erkenntnisse, die nahelegen, dass Bewegung für die Gesundheit förderlicher ist als Gewichtsverlust oder etwa die Gruppe der sogenannten Happy Obese, die keinerlei gesundheitliche Folgen haben (→ Warum werden wir dick?). Das Problem ist in diesem Zusammenhang allerdings nicht vorwiegend die Annahme, alle Dicken seien krank, oder die Übergriffigkeit, öffentlich über den Gesundheitszustand eines Menschen zu spekulieren, sondern das (neue) Gesundheitsideal, das ähnlich dem Schönheitsideal herangezogen wird, um den Wert eines Menschen zu bestimmen. Demnach seien (dicke) Kranke weniger wert und verdienten weniger Respekt als Gesunde (→ Warum Body Positivity nichts mit Gesundheit zu tun hat).

10. Oh Gott, ich bin so fett!

Was zwischen den Zeilen steht: Du bist noch viel fetter!

Das Adjektiv "fett" wird inflationär gebraucht, denn auch schlanke Frauen mit kleinen Speckröllchen schimpfen sich gerne so. Dass nicht-Schönheitsideal-schlank gleich als fett bezeichnet wird, sagt einiges über die Bewertung von Schlankheit in unserer Gesellschaft aus. Neben einer tatsächlich übergewichtigen Freundin ist es ratsam, sich mit "Oh Gott, ich bin so fett!" zurückzuhalten. Denn damit drückt man - wenn auch unbeabsichtigt - aus, dass einem Schlankheit und Aussehen übermäßig wichtig sind. Die dicke Freundin muss sich zwangsläufig fragen: "Wenn die fett ist, was bin ich dann? Und vor allem, was denkt sie deshalb über mich? Wie sehr wertet sie mich ab, wenn sie sich selbst schon so dafür geißelt?"

via Giphy

Welche Sätze könnt ihr nicht mehr hören?

Titelfoto: Gratisography

Abonniere die Marshmallow Liebesbriefe und erhalte sofort den kostenlosen Selbstbewusstseinsbooster!

Wirf mit diesem sechstägigen Online-Workshop deine alten Überzeugungen über Bord und lerne, wie du jetzt selbstbewusst sein kannst - egal welche Figur du hast.

Alles vollkommen gratis! Mehr Infos hier.

Wir respektieren deine Privatsphäre. Kein Spam. Abmeldung jederzeit. Powered by ConvertKit

Folge Marshmallow Mädchen

Du hast einen Liebesbrief verdient!

Beginne deine Reise zu Selbstliebe, Körperakzeptanz und einem zufriedenen und gesunden Leben - jetzt!

Jeder Marshmallow Liebesbrief enthält neben lebensverändernden Inspirationen, Tonnen an Body Positivity und lieben Worten (die du verdient hast!) ein exklusives Geschenk.

Mit deiner Anmeldung erhältst du sofort den kostenlosen Workshop Selbstbewusstseinsbooster.

Alles gratis - nur für dich!

Wir respektieren deine Privatsphäre. Kein Spam. Abmeldung jederzeit. Powered by ConvertKit

Deine Inspiration

Schlagwörter: , , , , , , , , ,