My Happy Day - Der Sheego Glückstag


On Tour

Ich kann es selbst heute kaum fassen, aber ich war eine von 25 glücklichen Gewinnerinnen (unter 60.000 Gewinnspielteilnehmern), die vergangenen Freitag zum "my happy day" des Modemagazins Sheego eingeladen wurden. In der Elb Lounge in Hamburg wurden wir einen Tag lang betüddelt und umsorgt.

Sheego ist ein Damenmodekatalog, der bei Größe 40 beginnt und bis in die großen Größen geht. Eben für diese Frauen veranstaltet Sheego (fast) jährlich einen "my happy day". Dieses Jahr musste man erzählen, was für einen zu einem glücklichen Tag gehört, um in den Lostopf zu wandern. Ich habe von Sonne, See, Yoga und Freundinnen geschrieben... und überhaupt nicht damit gerechnet zu gewinnen. War aber so. Fahrt, Hotel etc. - alles bezahlt und organisiert.

Ankunft in der Elb Lounge

Als ich mit den anderen Teilnehmerinnen - alles wundervolle runde Frauen verschiedener Größen - gesprochen habe, habe ich gemerkt, dass wohl keine damit gerechnet hatte, dass dieses Event dermaßen groß und schick sein würde. Ein erster Anhaltspunkt war die Location. Die Elb Lounge ist eine Villa - eine alte Sommerresidenz reicher Hamburger Kaufleute - im Stadtteil Blankenese, liegt also nicht gerade im Armenviertel Hamburgs.

Zunächst gab es etwas zu essen - und das sollte sich an diesem Tag noch vielmals wiederholen. Ununterbrochen sind Kellner um uns herumgewieselt, um uns nach Getränkewünschen zu fragen. Alle paar Stunden gab es vorzügliche Häppchen, ein kleines Mittagessen und abends ein Vier-Gänge-Menü.

Sheego-Showroom mit Anna Scholz

Das waren aber natürlich nicht die Highlights. Wir wurden zunächst in Gruppen eingeteilt. Meine Gruppe, Gruppe 3, durfte als erstes in den Showroom. Dort konnten wir uns ein Outfit für das später geplante Fotoshooting aussuchen und wurden dabei tatkräftig von Designerin Anna Scholz unterstützt. Viele Damen hatten wirkliche Aha-Erlebnisse, haben sich modisch etwas getraut und es gab nur liebe und bestärkende Worte. So sollte Shoppen immer sein!

Mode-Workshop mit Miyabi Kawai

Im Anschluss ging es für Gruppe 3 zum Mode-Workshop mit Fashion-Profi Miyabi Kawai, die ihr vielleicht aus der VOX-Serie "Schrankalarm" kennt. Sie hat uns vor allem damit verblüfft, wie sehr hochgekrempelte Ärmel ein Outfit figurschmeichelnd verändern können, und uns auch unsere persönlichen Stylingfragen beantwortet. Ich habe ein dickes Kompliment für den intuitiv richtigen Einsatz meiner Accessoires bekommen. Und ich komme nicht umhin, darauf stolz zu sein, denn schließlich ist das quasi die Heiligsprechung durch einen echten Profi!

Beauty-Workshop mit Betty Amrhein

Dritte Station war der Beauty-Workshop mit Star-Visagistin Betty Amrhein. Selbst eine runde Powerfrau, hat sie uns erklärt, welche Gesichtsformen wir haben und wie wir sie am besten schminken können (wenn wir denn wollen). Mir persönlich hat sie den Wunsch nach einem Privattutorial für ein dramatisches Augen-Make-up erfüllt, das ich jetzt lernen muss nachzuschminken, weil es HAMMER war. Mit Make-up habe ich recht wenig am Hut, aber der Workshop hat mich sehr dazu animiert, mich dem Tham doch einmal zu widmen. Eine gute Einleitung habe ich jetzt an der Hand.

Styling und Fotoshooting

Großer Trubel, als zehn Stylisten der Face Art Academy gekommen sind, um uns zu schminken und die Haare zu machen - nach unseren Wünschen und passend zu unserem ausgewählten Outfit. Für mich gab es Smokey Eyes, denn - wie ihr jetzt wisst - stehe ich auf Drama-Augen.

Das hat auch sehr gut zu meinem bunt gemusterten Anna-Scholz-Kleid gepasst, das ich mir alleine wahrscheinlich nie ausgesucht hätte. In die kleine Boho-Fransentasche von Buffalo hatte ich mich sowieso von Anfang an verliebt. Dazu trug ich sehr bequeme Weitschaftstiefel, in denen ich tatsächlich noch Platz zwischen Bein und Stiefel hatte. Ein sehr erhebendes Gefühl. So gestylt ging es dann zum Fotoshooting. In den nächsten Tagen bekommen wir unsere Profi-Fotos, die ich natürlich auch gerne mit euch teile. (Update: Hier sind die Fotos vom Shooting!)

Dinner und die Sheego-Band

Aus meinem Sheego-Lieblingsoutfit habe ich sofort in mein mitgebrachtes Abendkleid gewechselt und die Diskussion mit Miyabi Kawai, was genau nun ein Bolero ist, beenden können. Es stellte sich heraus, dass ich ein "Jäckchen" trage, keinen Bolero. Ich habe an diesem Tag wirklich viel gelernt!

Im großen Saal gab es dann das Vier-Gänge-Menü, äußerst exklusiv und fein. Wir hatten wirklich unglaublich anregende und unterhaltsame Tischgespräche. Überhaupt war die Atmosphäre sehr herzlich und offen, so dass auch intimere Themen angesprochen wurden. Zwischen Gang 3 und dem Dessert - aus dem Küchlein sollte flüssiges Nougat fließen - trat dann die Sheego-Band auf. Das sind drei Musicaldarstellerinnen, die nur für Sheego als Band auftreten und sowohl den Sheego-Song "A Happy Way" als auch andere Popsongs performt haben, die alle irgendwie vom Thema Glück handeln. Der Saal kochte und alle haben ausgelassen gefeiert.

Nach 23 Uhr wurden wir dann mit dem Bus ins NH Hotel Hamburg Altona gefahren und konnten uns in unseren Vier-Sterne-Zimmern ausruhen. Natürlich konnte keine der Teilnehmerinnen sofort einschlafen, denn es gab so wahnsinnig viele Eindrücke zu verarbeiten.

My Happy Day von Sheego - YAY!

Der "my happy day" von Sheego war wirklich ein absolut glücklicher Tag! Es war alles sehr gut organisiert und alle Sheego-Mitarbeiter haben sich so unters Volk gemischt, dass eine sehr herzliche Symbiose entstanden ist. Neben all den spannenden Events und dem guten Essen waren es aber vor allem die anderen Frauen, die mich wirklich begeistert haben. Zwischen all den runden Mädels herrschte eine absolut entspannte Atmosphäre, als wäre jede froh gewesen, endlich auch mal unbeurteilt rund sein zu dürfen. Dabei hat es auch keine Rolle gespielt, welche Kleidergröße eine jede getragen hat. Alle haben sich liebevoll bestärkt und schon alleine deshalb war der Tag ein absoluter Selbstbewusstseinsboost.

Auch wenn wir alle quer über Deutschland verteilt leben, bin ich mir sicher, dass ich einige "dicke Freundinnen" gefunden habe, mit denen ich den Kontakt auf jeden Fall halten werde. Zudem hat mir dieser Tag den letzten Kick gegeben, den ich brauchte, um meine Projektidee für runde Frauen nun tatsächlich und wirklich und wahrhaftig umzusetzen. Ihr könnt also gespannt sein; hier wird es bald Neuigkeiten geben!

Ich möchte mich noch einmal ausdrücklich bei allen Beteiligten bedanken: den Organisatoren bei Sheego, der Elb Lounge und den aufmerksamen Servicekräften, der netten Dame an der Garderobe, die mir meinen Koffer auch ein fünftes Mal rausgesucht hat, weil ich wieder etwas vergessen hatte, den Stylisten, den Fotografen und vor allem bei meinen Mitgewinnerinnen, die alle so entspannt und offen waren. Es war ein einmaliges Erlebnis - auch wenn ich hoffe, dass mir so etwas noch einmal passiert.

Marshmallow Newsletter
Lass dich inspirieren und erfahre zuerst, was alle anderen erst später sehen.
Deine Daten werden ausschließlich für den Newsletter verwendet, Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Folge Marshmallow Mädchen

Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Pinterest

Deine Inspiration

Schlagwörter: , , , , , , , , ,